Küchler, Stephan-Matthias

Während der Öffnungszeiten

06107-773-1

Ihre Behördennummer

Bürgerbüro

Kontaktdaten

Mörfelder Str.33
65451 Kelsterbach

www.kelsterbach.de
buergerbuero@kelsterbach.de
Tel.: 06107-7731
Fax: 06107-1382

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo: 08.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Di:  08.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Mi: 07.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Do: 10.00 - 12.00 und 13.30 - 18.00
Fr: 08.00 - 13.00

Sprechstunde nur nach Terminvergabe

Stephan-Matthias Küchler

Unterrichtsfächer:
Seit 1989 Geige, Bratsche, Klavier

Studium:
Musikwissenschaft und Germanistik (Freie Universität Berlin)
Musiklehrerstudium (Geige, Klavier), Musikakademie Wiesbaden

Warum wurden Sie Musiker?
Ich habe schon von meinem 6. Lebensjahr an im Chor gesungen und verschiedene Instrumente gelernt, aber die Geige wurde mein Hauptinstrument. Mit etwa 14 Jahren hatte ich ein Erlebnis mit der Musik von Johann Sebastian Bach, das mich für die Musik entschied - ich spielte dann den ganzen Tag Geige. Nach dem Abitur studierte ich erst einmal Musikwissenschaft, wodurch ich die verschiedenen Musikstile kennen und verstehen lernte und mein Gesichtskreis sich für alle Epochen der Musikgeschichte erweiterte. Da das Musikwissenschaftsstudium keine Berufsausbildung beinhaltete, habe ich im Anschluss daran noch eine Ausbildung zum Musiklehrer absolviert.

Was gefällt Ihnen an der Geige?
Ich liebe mein Instrument, zunächst mal wegen seines edlen Klanges und der Biegsamkeit seines Tones. Die Geige ist ein Kunstwerk, ihre Form ist ästhetisch und sie strahlt Wärme aus. Sie besitzt gar keine Mechanik und hat dadurch etwas Archaisches, so etwa wie Pfeil und Bogen. Sie gewährt die höchste Freiheit und erfordert die äußerste Disziplin. Das Zusammenspiel mit anderen Musikern ist sehr kommunikativ.

Was gefällt Ihnen am Unterrichten?
Mich interessiert das Individuelle: in erster Linie steht ein Mensch mir gegenüber, mit dem ich mich verstehen möchte und den ich dabei kennenlerne. Das Unterrichten fasse ich als ein Kunsthandwerk auf, in dem das Lernen des Instruments und die Persönlichkeit von Schüler*in und Lehrer*in zusammenwirken. Dabei steht das Künstlerische, die Freude an der Musik, im Vordergrund.

Was macht guten Unterricht aus?
Entspanntheit und Freiheit, gegenseitiges Geben und Nehmen. Bei einem*r guten Lehrer*in entwickelt der*die Schüler*in eigene Ideen, und in einem guten Unterricht vervollkommt auch der*die Lehrer*in sein*ihr Handwerk.

Was bedeutet Ihnen Musik?
An Musik Anteil zu haben stellt einen Lebenssinn dar. Musik hat für mich den gleichen Stellenwert wie Religion oder Philosophie, ist also Teil des Lebens. Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass, wenn ich mal krank bin oder Probleme habe, Musik bei mir wie Medizin wirkt.