Fahrrad-Beauftragter

Während der Öffnungszeiten

06107-773-1

Ihre Behördennummer

Bürgerbüro

Kontaktdaten

Mörfelder Str.33
65451 Kelsterbach

www.kelsterbach.de
buergerbuero@kelsterbach.de
Tel.: 06107-7731
Fax: 06107-1382

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo: 08.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Di:  08.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Mi: 07.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Do: 10.00 - 12.00 und 13.30 - 18.00
Fr: 08.00 - 13.00

Sprechstunde nur nach Terminvergabe

Fahrrad-Beauftragte der Stadt Kelsterbach

René Wollmerstedt
ist seit November 2015 ehrenamtlicher Fahrradbeauftragter der Stadt Kelsterbach.

Er kümmert sich um die Kontrolle der Beschilderung der Fahrradwege und wird seine Kenntnisse für eine verbesserte Radwegeplanung einbringen.

Außerdem wird er historische/ kulturelle Themen in seine Arbeit einbinden und mit geführten Radtouren in der Gemarkung Kelsterbach ihre Vergangenheit unter die Lupe nehmen.“

Roland Rücker
ist seit Oktober 2019  ehrenamtlicher Fahrradbeauftragter der Stadt Kelsterbach.

Neben der Verbundenheit mit der Stadt ist die Überzeugung, welche Vorteile und Chancen das Rad gerade hier bietet, für sein Engagement ausschlaggebend. Um dabei die berechtigten Interessen der anderen Mobilitätsformen, insbesondere der Zufußgehenden, nicht außer Acht zu lassen.

Sein Ziel und Motivation ist es, die Rahmenbedingungen, um auf zwei Rädern von 8 bis 80 sicher, selbstverständlich, komfortabel und mit viel Freude unterwegs zu sein, zu verbessern. Im persönlichen Gespräch mit, und durch Informationen für die Bürgerinnen und Bürger rund ums Thema, möchte er dieses nachhaltige, vielfältige und auch mit der Bahn gut zu kombinierende Verkehrsmittel weiter voran bringen.

Beide beteiligen sich zudem an der Umsetzung des Fahrradkonzeptes und wollen Kelsterbach, einhergehend mit der Vision eines rücksichtsvolleren Umgangs aller Verkehrsteilnehmer miteinander, attraktiver und lebenswerter zu machen. Ausgesprochen gerne in Projekten mit anderen Menschen und Institutionen, die sich ebenfalls dem Wohl der Stadt verpflichtet fühlen wie der Stadtbibliothek, dem KKB, dem Magistrat bzw. der Verwaltung, den Schulen und Vereinen wie dem TUS oder Kleeblatt.

Mit deren Nennung soll sich nochmals deutlich der von Beiden angesprochene Personenkreis von ganz jung bis weit nach oben hinaus widerspiegeln.

Alle anderen Vereine und hier nicht explizit Genannten sind ausdrücklich und ebenso herzlich mit Ihren Ideen und Wünschen zur respektvollen Zusammenarbeit eingeladen.

Fahradbeauftragte der Stadt

(10. November 2015)

Die Stadt hat zwei Fahrradbeauftragte bekommen. In der jüngsten Sitzung des Stadtparlamentes wurden Andrea Goy und René Wollmerstedt (Foto) für zwei Jahre in das Ehrenamt berufen. Zudem werden die beiden in der Verkehrskommission des Magistrats die Belange der Zweiradfahrer vertreten.

Andrea Goy wird für die Kontrolle und die Beschilderung der Fahrradwege zuständig sein und sich um eine verbesserte Radwegeplanung kümmern. Zudem will sie die Fahrradwege für Familien und Jugendliche attraktiver machen. Gemeinsam mit René Wollmerstadt wird sie an der Umsetzung des Fahrradkonzeptes des Stadt mitwirken. Zudem wird Wollmerstedt historische und kulturelle Themen mit in seine Arbeit einbinden und mit geführten Radtouren in der Gemarkung Kelsterbach Kelsterbachs Vergangenheit unter die Lupe nehmen.

Vor rund zwei Wochen konnte Wollmerstedt bereits eine „Tour de Kelsterbach“ mit einigen interessierten Radfahrern veranstalten. Die Tour ging durch die Gemarkung, unter anderem am Römerbrunnen vorbei und an der Schwe­denschanze. Danach stand ein Besuch des Stadtmuseums an, wo Hubert Schöggl vom Volksbildungswerk eine Führung vorbereitet hatte.

Zudem begrüßten der VBW-Vorsitzende Hartmut ­Blaum und Bürgermeister Manfred Ockel die Gäste. Wollmerstedt hatte zudem die Säuberungsaktion „beach clean up“ am Mainufer im Frühjahr des Jahres organisiert. Andrea Goy und Renè Wollmerstedt freuen über Hinweise aus der Einwohnerschaft zum Thema Rad. (hb)

Gartenstraße für Radfahrer

Gartenstraße ist für Radfahrer in beide Richtungen befahrbar

29. April 2016

Die beiden ehrenamtlichen Fahrradbeauftragten der StadtKelsterbach, Andrea Goy und Rene Wollmerstedt (Foto), gaben dieser Tage gemeinsam mit dem Ordnungsamt die Gartenstraße in Richtung Stadtmitte für den Radverkehr frei.

Für den PKW-Verkehr bleibt die Straße jedoch weiterhin gesperrt. Wie die bei den Fahrradbeauftragten weiter mitteilten, wurde im Sinne der Zweiradfahrer Entfernung ein Drängelgitter in der Lindenallee entfernt.

Zudem nahmen die beiden Stellung zu den Belangen der Radfahrer in der Kirschenallee und bei der Unterführung Bahnhof.

Tour de Kelsterbach

Tour de Kelsterbach

30. Juli 2016   

Nicht nur wegen der derzeit stattfindenden "Tour de France" liegt gut im Trend, wer auf das Fahrrad steigt. Neben der persönlichen Fitness, sind ökologische Aspekte und die Erkundung der Umgebung gute Gründe eine Fortbewegung auf zwei Rädern zu bevorzugen.

Das Angenehme mit Nützlichen verbinden wollte in diesem Zusammenhang Kerstin Geis, deren Sommertour durch ihren Wahlkreis die Landtags­abge­ordnete in die Untermainstadt führte. Losgelöst von engen Terminabfolgen nutzt die SPD-Politikerin die Parlamentspause um sich Eindrücke vor Ort zu verschaffen und den persönlichen Kontakt zu den Menschen zu pflegen.

Bürgermeister Manfred Ockel wartete mit einem Empfangskomitee und einem Programm auf, das sich ganz im Sinne von Kerstin Geis gestaltete. Ihrem diesjährigen Motto "Mobilität" angelehnt, präsentierte der Kelsterbacher Fahrradbeauftragte René Wollmerstedt eine Strecke, deren Stationen interessante Aspekte zu bieten hatten. So ging es am Main entlang durch das Nadelöhr am HGB-Hafen, von dort weiter bis zum Gewerbegebiet Mönchhof. Als sehenswert erschien danach der neue Spiele- und Fitnessparcours zwischen Mönchwaldsee und Staudenweiher.

Nach knapp zwei Stunden informativer Bewegung führte eine Schleife über Südpark und Stadtmitte die sportliche Kleingruppe zur neuen Strandbar, die entsprechende Erfrischungen vorhielt. Geis zeigte sich angetan von expansiven Stadtentwicklung und lobte die nicht selbstverständliche Realisierung des Investorengebäudes in der Mörfelder Straße. Mit großem Interesse begleitete Manon Calopin die sportliche Aktion. Bestens bekannt in Kelsterbach der Vater Philippe Chalopin; früher Bürgermeister der Partnerstadt Baugé und aktuell Oberhaupt des dortigen Gemeindeverbundes. (ts)

Ihr Ansprechpartner

René Wollmerstedt
Mobil +49-176-3456 4171

Roland Rücker

fahrradbeauftragter@kelsterbach.de


> E-Mail schreiben