Fischer, Marc

Während der Öffnungszeiten

06107-773-1

Ihre Behördennummer

Bürgerbüro

Kontaktdaten

Mörfelder Str.33
65451 Kelsterbach

www.kelsterbach.de
buergerbuero@kelsterbach.de
Tel.: 06107-7731
Fax: 06107-1382

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo: 08.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Di:  08.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Mi: 07.00 - 12.00 und 13.30 - 16.00
Do: 10.00 - 12.00 und 13.30 - 18.00
Fr: 08.00 - 13.00

Sprechstunde nur nach Terminvergabe

Marc Fischer

Funktion:
Musikschulleitung

Studium:
Rechtswissenschaft (Frankfurt)
Instrumentalpädagogik Hauptfach Akkordeon (Darmstadt)

Instrumente:
Akkordeon, Klavier, Orgel, Dirigieren

Was gefällt Ihnen an Ihren Instrumenten?
Mir gefällt, dass man es sehr nah am Körper spielt und dass man schon als Anfänger*in schnell Stücke mit beiden Händen spielen kann. Außerdem kann es einen warmen, weichen Klang erzeugen und man kann viele verschiedene Genres abdecken.

Was gefällt Ihnen am Unterrichten und Dirigieren?
Natürlich macht es Spaß, dass ich meine Leidenschaft für das Instrument weitergeben kann und wenn man den Menschen auch ein Handwerkszeug mitgeben kann, mit dem sie sich selbst verwirklichen und selbst kreativ arbeiten können. Auch viele Erwachsene entdecken noch ein Bedürfnis nach Musik und Ausdruck von Kreativität. Ich versuche, sie immer dort abzuholen, wo sie gerade stehen und darauf zu achten, was sie möchten. Aus Orchesterproben kann ich häufig auch selbst gut Energie gewinnen.

Was reizt Sie an der Stelle als Musikschulleiter?            
Ich freue mich natürlich auf neue Herausforderungen, Aufgaben und das Team und würde gerne das Kulturleben der Stadt Kelsterbach mitgestalten. Ich bin Instrumentalpädagoge und ich lebe natürlich für die Vermittlung von Musik. Hier sehe ich die Möglichkeit für mich, administrative Fähigkeiten, die ich in meinem Jura-Studium erlernt habe, und die Vermittlung von Musik miteinander zu verbinden und das finde ich spannend.

Welche Projekte würden Sie gerne in den kommenden Jahren angehen?
Ich würde gerne den Bereich der musikalischen Grundausbildung, nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, noch weiter ausbauen. Dann würde ich sehr gerne spartenübergreifende Projekte angehen, vielleicht mit ortsansässigen Theatergruppen, Grundschulen und Vereinen zusammen, das ist immer spannend. Inklusion ist auch ein großes Thema, bei dem ich mir auch gut vorstellen könnte, die Fühler mal auszustrecken und zu schauen, was möglich ist, aber auch interkulturelle Projekte kann ich mir hier in Kelsterbach gut vorstellen. Ich würde gerne den Social Media-Bereich ausbauen und natürlich möchte ich auch den Dozent*innen den Rahmen und die Möglichkeiten geben, Ideen zu entwickeln, sodass wir als gemeinsam als Team agieren können.

Was bedeutet Ihnen Musik?
Musik ist für mich Ausdruck meiner Persönlichkeit und kreatives Arbeiten. Es ist tatsächlich so, wenn ich schlecht gelaunt bin, kann ich mich ans Akkordeon oder ans Klavier setzen und dann geht es mir wieder besser. Es ist für mich einfach ein Ventil – Entspannung und Erfüllung.