Hilfe für die Helfer

Der Kreisausschuss Groß-Gerau bietet von Oktober 2017 bis März 2018 kostenlose Vorträge und Workshops zur Aus- und Fortbildung von Flüchtlingshelfern. Ehrenamtliche, aber auch Hauptamtliche und Geflüchtete, können sich in den fünf Basisveranstaltungen und zwei optionalen Aufbauveranstaltungen Wissen über die Herkunftsländer, Kulturen und Traditionen aneignen und so als qualifizierte Flüchtlingshelfer an der Integration der Flüchtlinge mitwirken. Um die Qualifizierung nachweisen zu können erhalten die Anwesenden nach den Veranstaltungen ein Zertifikat, durch das sie als „qualifizierter ehrenamtlicher Flüchtlingsbegleiter“ betitelt werden können. Die Engagierten werden in den Themenbereichen Integration, Gesundheit, Arbeit, Flucht, Sprache und Anerkennung geschult, unter anderem von Rechtsanwälten, Asylberatern und Dozenten. Bei Interesse ist die Informationsbroschüre auf der Internetseite der Stadt Kelsterbach oder auch auf der des Kreisausschusses Groß-Gerau zu finden. Die Flüchtlingsbeauftragte Agneta Becker (Telefon 06107 773 / 416, E-Mail: a.becker@remove.this.kelsterbach.de,  steht für Fragen ebenfalls zu Verfügung. (mig)