Tourismus, Freizeit und Erholung

Kelsterbach mit rund 14.000 Einwohnern der unterschiedlichsten Nationalitäten ist eine gastliche Stadt inmitten der pulsierenden Region Rhein-Main und bezeichnet sich selbst gerne als "Perle am Untermain".

Eine hervorragende Infrastruktur und ein breit gefächertes Vereinsleben sorgen dafür, dass es sich in Kelsterbach sehr gut leben lässt.

Unmittelbare Nachbarn sind die Bankenstadt Frankfurt am Main und der Weltflughafen Rhein-Main.

Neben Ausflügen in den nahe gelegenen Taunus und den Odenwald bieten sich auch vor Ort viele Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten.

Die Mainanlagen mit zahlreichen Ruhebänken und farbenprächtigen Blumenrabatten laden zum Bummeln und Verweilen ein. Im Sommer legen in Kelsterbach auch die Passagierschiffe an. Am Mainufer und in den Waldgebieten des Frankfurter Stadtwaldes kann man stundenlang wandern. Die Regionalparkroute führt über den Südpark zum Staudenweiher, einer ehemaligen Kiesgrube, die von hohen Bäumen eingewachsen ist. Vom Aussichtspavillon aus hat der Besucher Einblick in eine reizvolle Seelandschaft. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die Mönchhof-Kapelle zwischen Raunheim und Kelsterbach und die Römische Steinmauer.

Für Radfahrer gibt es in den umgebenden Waldgebieten und beiderseits des Mains ebene Radwanderwege. Übergänge über den Fluss sind die Sindlinger Mainbrücke und die Fähre für Fußgänger und Radfahrer nach Okriftel. Eine weitere Möglichkeit, den Fluss zu überqueren, ist die Staustufe Eddersheim. Der Radfernwanderweg „Mainufer-Weg“ von Mainz nach Aschaffenburg führt auch durch Kelsterbach.

Das Sport- und Wellnessbad, ein moderne Allwetterbad in der Kirschenallee, lädt mit Sportbereich, ansprechender Saunalandschaft und abwechslungsreicher Gastronomie sowohl sportlich Ambitionierte als auch Entspannung Suchende zum Verweilen ein. Besonderes Highlight: Das mittlere Element der Dachkonstruktion kann bis zu einem Drittel aufgefahren werden, so dass das Hallenbad innerhalb weniger Minuten in ein Freibad verwandelt werden kann.

Auf dem Gelände der früheren Kiesgruben hat die Stadt Kelsterbach 1977 mit dem Südpark ein wunderschönes Naherholungsgebiet geschaffen. Die angelegten Parkwege und Freizeiteinrichtungen laden zum Verweilen ein. Neben dem Teich mit Springbrunnen wurden ein Kiosk und eine Minigolfanlage, sowie Freizeitanlagen geschaffen. Für die Kinder sind insbesondere der Wasserspielplatz und die Spielflächen sowie das Multifunktionsspielfeld interessant. Desweiteren wurden im Südpark Grillplätze geschaffen, die sowohl frei nutzbar, als auch über die Stadt Kelsterbach anmietbar sind.

In der Stadt- und Schulbibliothek, Am Mittelfeld, finden Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein aktuelles, umfangreiches Medien- und Dienstleistungsangebot. Darüber hinaus finden hier Lesungen und auch Theaterveranstaltungen statt. Seit 2011 ist die 2008 mit dem Hessischen Bibliothekspreis ausgezeichnete Einrichtung Mittelpunkt der Kelsterbacher Kinderkultur.

Das Stadtmuseum in der Marktstraße im Unterdorf informiert durch zahlreiche Exponate und Bilder über die Entwicklung von der Wildhube über den Amtssprengel bis hin zur Stadt.

Die Kelsterbacher Vereine, Organisationen und Verbände sind ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil unserer Stadt, gestalten eigene Veranstaltungen bzw. bereichern auch das öffentliche Leben mit Ihren Aktivitäten. Sie leisten im gesellschaftspolitischen Bereich einen beachtlichen Beitrag, der von der Stadt sowohl ideell, als auch finanziell entsprechend unterstützt wird. Mit Fug und Recht wird Kelsterbach daher auch als "Stadt der Vereine" bezeichnet. Mehr als achtzig Gruppierungen sorgen dafür, dass für nahezu jeden Geschmack ein Angebot besteht.

Für Fragen rund um Tourismus, Freizeit und Erholung steht Ihnen unsere Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit, für Informationen zu den örtlichen Vereinen, Organisationen und Verbänden der Vereinsring Kelsterbach oder der Fachdienst Kultur, Sport und Vereinsarbeit gerne zur Verfügung.

Informationen

Mönchhofkapelle

Radroutenplaner online

Regionalpark Rhein-Main

Römische Steinmauer

Sehenswürdigkeiten

Südpark

Stadtplan online

Stadtmuseum

Stadt- und Schulbibliothek